Spantik (Golden Peak) Expedition Karakorum – 7.027 m

Saison: Juni – September
Höhe: 7.027 m
Schwierigkeit: Alpin, sehr anspruchsvoll
Anzahl Tage: 35 Tage
Besonderheit: Erlaubnis zur Besteigung und Gebühren erforderlich
Der Spantik, auch Golden Peak genannt, ist ein Berg in der Spantik-Sosbun-Range des Karakorum. Seine Nord-West-Wand bietet den Profis unter den Bergsteigern eine außergewöhnlich herausfordernde Kletterroute, die als Golden Pillar (Goldene Säule) bekannt ist. Er liegt zwischen dem Nagar-Tal nahe Hunza und dem Arandu-Tal in Baltistan. Der Spantik wurde 1955 von Karl Kramers deutscher Expedition zuerst bestiegen.
Er besitzt zwei prominente Berggrate, den Nord-West- und den Süd-Ost-Grat. Der S-O-Grat ist lang und anstrengend, jedoch mit nur wenigen Abschnitten mit technischen Schwierigkeiten und geringer objektiver Gefahr. Der N-W-Golden Pilar dagegen ist eine massive Kombination aus Eis und Fels. In den letzten Jahren hat sich der Spantik als ein Lieblingsberg für Bergsteiger entwickelt, die sich hier für eine nachfolgende Besteigung eines noch ambitionierteren Ziels vorbereiten. Südlich vom großen Hispar-Gletscher gelegen und dem oberen Chogolungma, bietet der Spantik eine außerordentlich attraktive Besteigungsmöglichkeit eines 7.000er Gipfels.

Vom Gipfel des Spantik hat man an klaren Tagen überragende Sicht auf die benachbarten 7.000er Rakaposhi, Diran Peak, Maluubiting, Ultar Sar, die Batura Gruppe, sämtliche Gipfel der Shimshal-Berge sowie in einiger Entfernung den großen K2 und viele mehr. Diese Szenerie ist absolut atemberaubend.
 
 

1. Tag: Islamabad

Ankunft in Islamabad und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadttour in Rawalpindi und Islamabad. Attraktive Ziele sind der Shakarparian Hill, der einen großartigen Blick über die Stadt bietet und, je nach Ihrem Wunsch, das Lok Virsa Institute of Folk and Traditional Heritage, ein eindrucksvolles ethnologisches Museum, das zahlreiche Artefakte aus dem Leben der Volksangehörigen in ihrer jeweiligen Gemeinschaft aus ganz Pakistan präsentiert. Am Abend sind wir zurück im Hotel zum Abendessen und zur Übernachtung.

2. Tag: Islamabad – Skardu oder Chilas

Am Morgen fliegen wir nach Skardu, der Distrikthauptstadt von Baltistan. Der Flug dauert nur 45 Minuten, aber offeriert ein begeisterndes, einzigartiges Erlebnis auf dem Weg zwischen den Eisgipfeln von Himalaya und Karakorum. Spektakulär sind die Aussichten auf den Nanga Parbat, den K2 und weitere 8.000er. Transfer zum Hotel. Nachmittags Möglichkeit zum Besuch des Basars von Skardu, in dem in den hier vorhandenen, spezialisierten Bergsteiger-Läden bei Bedarf Ausrüstung ergänzt werden kann. Sollte der Flug wegen ungünstiger Wetterverhältnisse gecancelt werden, fahren wir in klimatisierten Vans über den spektakulären Karakorum Highway in etwa 12-14 Stunden nach Chilas (480 km). Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Chilas – Skardu / Skardu (2.226 m)

Sofern wir am Vortag nach Skardu geflogen sind, steht dieser Tag zur freien Verfügung. Ansonsten werden wir, nach dem Frühstück im Hotel in Chilas, unsere Fahrt nach Skardu (7-8 Stunden) fortsetzen. Transfer zum Hotel. Bei ausreichender Zeit können wir den Basar von Skardu besuchen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Skardu – Arandu (3.100 m)

Nach dem Frühstück im Hotel in Skardu fahren wir mit Jeeps in etwa 6-7 Stunden nach Arandu. Unser Mittagessen werden wir unterwegs einnehmen. In Arandu erwartet uns unser erstes Camp, wo wir zu Abend essen und in Zelten übernachten.

5. Tag: Arandu – Pukpen (3.300 m)

Ab heute beginnt der Trek, der uns in 4 Etappen zum Spantik Basislager führen wird. Nach dem Frühstück gehen wir nach Pukpen, ein wenig anspruchsvoller Weg von etwa 5-6 Stunden. Dort im Camp haben wir Gelegenheit, uns auszuruhen und uns weiter zu akkllimatisieren. Abendessen und Übernachtung im Camp bzw. Zelt.

6. Tag: Pukpen – Khurumal (3.500 m)

Bis zu unserem Tagesziel Khurumal werden wir heute 5-7 Stunden wandern. Auf dem Weg dorthin zeigt sich uns erstmals die Pyramide des Spantik mit zauberhafter Aussicht. Unterwegs durchqueren wir Manchinkera, die Sommersiedlung von Khurumal. Abendessen und Übernachtung im Camp bzw. Zelt.

7. Tag: Khurumal – Bolucho (3.800 m)

Nach dem Frühstück im Camp haben wir heute einen relativ kurzen Wandertag von 4-5 Stunden vor uns, bei einem weiter mäßigen Anstieg, der uns auf 3.800 m Höhe bringt. Unterwegs kommen wir an der Sommersiedlung von Gharincho und einem kleinen See vorbei, von wo aus wir exzellente Blicke auf den Spantik und die Laila Peaks genießen können. Unser Tagesziel ist Bolucho, an der Basis des Bolucho Getschers gelegen. Hier im Camp essen wir zu Mittag, zu Abend und übernachten in Zelten.

8. Tag: Bolucho – Spantik Basislager (4.100 m)

Nach dem Frühstück im Camp begeben wir uns auf die letzte Etappe unseres Treks zum Basislager des Spantik. Wir verlassen hier das ausgewaschene Tal und setzen unseren Weg auf dem Eis des Chogolungma-Gletscher fort. Auch dieses Stück unseres Wegs ist verhältnismäßig kurz und dauert nur etwa 4-5 Stunden. Mittag-, Abendessen und Übernachtung im Camp bzw. Zelt.

9. Tag – 29. Tag: Akklimatisierung und Besteigung des Spantik (bis 7.027 m)

Insgesamt 21 Tage haben wir vorgesehen für die notwendige Akklimatisierung, Training und die Besteigung des Spantik. Zwischen Basislager und Gipfel werden insgesamt 3 Hochlager errichtet. Lager 1 wird am Ursprung des Chogolungma Gletscher auf 4.600 m Höhe errichtet, etwa 8 km vom Basislager entfernt.

30. Tag: Spantik Basislager – Khurumal (3.500 m)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Rückweg nach Bolucho. Abendessen und Übernachtung im Camp bzw. Zelt.

31. Tag: Khurumal – Arandu (3.100 m)

Wir brechen früh auf, denn heute wollen wir die restliche Trekkingstrecke an einem Tag zurücklegen. Abendessen und Übernachtung im Camp bzw. Zelt.

32. Tag: Arandu – Skardu

Wir nehmen unser letztes Frühstück im Camp ein. Es warten schon die Jeeps auf uns, um uns in ca. 6-7 Stunden nach Skardu zurückzufahren. Transfer zum Hotel. Der Rest der Nachmittags steht zur freien Verfügung, zum Einkaufen, Spazierengehen oder einfach nur zum Relaxen in einem festen Bett, nach etwa 4 Wochen. Abends treffen wir uns im Hotel zum Essen, wo wir auch übernachten.

33. Tag: Skardu – Islamabad / Chilas

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Anschließend Rückflug nach Islamabad.Sollte der Flug auf Grund ungünstigem Wetter ausfallen, fahren wir in klimatisierten Vans bis nach Chilas. Die Fahrt dauert 7-8 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

34. Tag: Islamabad / Chilas – Islamabad

Ein freier Tag für Shoppen und Sightseeing in Islamabad und Rawalpindi. Sollten wir in Chilas übernachtet haben, werden wir entlang des Indus auf dem Karakorum Highway nach Islamabad zurückreisen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

35. Tag: Islamabad – Heimflug

Es bleibt nur noch der Transfer zum Flughafen von Islamabad und der Heimflug, hoffentlich mit großartigen Erinnerungen an ein Land voller spektakulärer Natur und den gastfreundlichen Menschen von Nordpakistan.

Islamabad:
Regency Inn / Grand Regency Hotel

Chilas:
Panorama Inn / Shangrila Midway

Skardu:
Masherbrum Hotel / PTDC Motel
Kosten für das 35 Tage Programm (in Euro / Person):

2 Personen:
4.490,00

3 Personen:
3.954,00

4 Personen:
3.632,00

5 Personen:
3.155,00

6 Personen:
2.979,00

7 Personen:
2.779,00

8 Personen:
2.670,00

Zuschlag für Unterbringung im Einzelzimmer (Hotels) und Einzelzelt: 250,00 Euro
 
Enthalten:
a) Flugticket Inlandflüge Islamabad – Skardu und zurück (175 USD pro Person)
b) Umweltgebühr (insgesamt 200 USD; aufgeteilt entsprechend der Anzahl der Teilnehmer)
c) Royalty Fee für die Besteigung eines 7.000er Gipfels (insgesamt 1.250 USD; aufgeteilt entsprechend der Anzahl der Teilnehmer)
d) Englisch sprechender Reiseführer
e) Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Tourismus in Islamabad zum Permit-Prozess
f) Durchführung der Ein- und Ausfuhrprozeduren mit dem Ministerium für Tourismus
g) Unterstützung bei Ankunft und Abreise
h) Einweisungs- und Abschlussgespräche mit dem Alpine Club von Pakistan
i) Unterbringung in Hotel nach Trekkingliste in Doppelzimmern, incl. aller Mahlzeiten
j) Frühstück, Mittag- und Abendessen auf dem Trek und im Basislager
k) Alle Fahrten und Bodentransporte wie angegeben
l) 75 kg freies Gepäck pro Person an Expeditionsausrüstung, Lebensmittel usw. und 50 kg freies Gepäck pro Person für den Rückweg vom Basislager (darüber hinaus fallen zusätzliche Trägergebühren an)
m) Zelte zum Schlafen (meist je 2 Personen), Küche und fürs Zusammenkommen, Matratzen, Tische, Stühle
n) Küchenausrüstung, Geschirr, Besteck, Brennstoff und Gemeinschaftsausstattung
o) Entlohnung und Basisausstattung von Führer, Sirdar, Koch und Niedrighöhenträgern
p) Versicherungsgebühren für das Personal und die Niedrighöhenträger (außer: Helikopterrettung)
q) Garantieerklärung für das Team und die Bergsteiger bzgl. der Umweltschutzauflagen
r) Handling von Mails, Weiterleitung zum Basislager/Übersee, ausgenommen Postgebühren
s) Rückbestätigung aller Tickets
 
Nicht enthalten:
a) Internationales Flugticket Deutschland – Islamabad und zurück
b) Gebühren für Höhenträger und Crew oberhalb des Basislagers
c) Zelte, Schlafsäcke und Kletterausrüstung aller Art oberhalb des Basislagers einschließlich Höhennahrung und Sauerstoff
d) Persönliche Versicherungsgebühren und Notfallhilfe, wie Medizin, ärztliche Versorgung oder Helikopterrettung
e) Extras in Hotels wie Drinks, Wäsche, Telefongebühren usw.
f) Anmietung von Höhenträgern, Mailboten und andere Crew auf Anforderung (Ausrüstung und Bezahlung vom Team zu arrangieren)
g) Permit, Pollution und Umwelt- und andere Gebühren an die Regierung von Pakistan
h) Genehmigungen/Gebühren von Fracht bei Ankunft des Teams und Bezahlung von Agenten
i) Tipps für Reiseführer, Fahrer, Staff und Träger
j) Persönliche Schlafsäcke, Kleidung und Kletterausrüstung
k) Alles weitere, was nicht im Programm angegeben ist

Hunza Adventure Leaders kann Ihnen gerne behilflich sein in der Organisation von Höhenträgern, Material zur Besteigung des Spantik Peaks oberhalb des Basislagers usw.
Für diese Leistungen fallen gesonderte Gebühren an. Bitte fragen Sie bei uns nach, wenn Sie dafür Bedarf haben.
 
Hunza Adventure Leaders ℅ · Pologround Road · Skardu Baltistan · englische Website: hunzaadventureleaders.co