Baltorogletscher – K2 Base Camp

Saison: Juni - September
Höhe: 5.000 m
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
Anzahl Tage: 21 Tage
Besonderheit: Trekking Erlaubnis benötigt
Diese Route genießt den Ruf als eine der großartigsten auf der ganzen Welt. Sie führt entlang des massiven Baltorogletschers, der die beeindruckende Konzentration von vielen atemberaubenden 7- und vier 8.000-m-Gipfeln des Karakorum durchschneidet, bis hinauf nach Concordia, wo er mit dem K2-Gletscher (auch bekannt als Godwin-Austin-Gletscher) zusammentrifft. Entdecken Sie das Karakorumgebirge und trekken Sie auf dem Baltorogletscher, der mit 65 km Länge einer der längsten Gletscher der Erde ist. Der Lonely-Planet-Reiseführer zählt den K2 Base Camp-/ Baltoro-Trek zu den Top-10-Treks unseres Planeten.
Über den Reiter "INTERNATIONALE PRESSE" (oben rechts) finden Sie einen aktuellen Bericht und Fotos von einem Trek zum K2 Base Camp im September 2014, insb. bei SPIEGEL ONLINE. Dieser Trek wurde VON HUNZA ADVENTURE LEADERS ORGANISIERT.
 
 

Fest geplante Termine für 2018:

- Mo. 18. Juni – So. 08. Juli

- Mo. 02. Juli – So. 22. Juli

- Mo. 16. Juli – So. 05. Aug.

- Mo. 06. Aug. – So. 26. Aug.

- Mo. 13. Aug. – So. 02. Sep.

 

1. Tag: Islamabad/Taxila

Ankunft in Islamabad. Nach kurzem Kennenlernen mit einem Verantwortlichen unserer Agency, Transfer zum Hotel und kurze Rast. Dann Briefing beim Alpenverein (Alpine Club) von Pakistan und Fahrt nach Taxila, nur etwa 25 km von Islamabad (45 Min.). Das Weltkulturerbe und die wichtigste Stätte der Gandhara Kultur datiert etwa 2.000 Jahre zurück. Das Museum mit einer reichen Sammlung an Kunstwerken und Statuen des Buddha stammen aus der vorchristlichen Zeit. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Rawalpindi. Wir sehen die historischen alten Bauwerke und den farbenfrohen Bazar von Rawalpindi. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Islamabad – Chilas

Wir fahren über den Karakorum Highway nach Chilas, 461 km in ca. 10-12 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Chilas – Skardu

Fahrt von Chilas nach Skardu, ca. 8-9 Stunden. Abendessen in Skardu und Übernachtung im Hotel. Optional (nach Vereinbarung) möglich ist ein Flug von Islamabad nach Skardu (2. Tag). In diesem Fall besteht am heutigen Tag die Möglichkeit zu einem Tagesausflug auf das über 4.000 m hoch gelegene Deosai Plateau und Seen in unberührter Natur). Ob der Flug nach Skardu stattfinden kann, hängt von den aktuellen Wetterbedingungen ab.

4. Tag: Skardu – Askole

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir mit einem 4WD Jeep nach Askole, ca. 6-7 Stunden). Dies ist das letzte Dorf vor dem Trek, mit etwa 55 Häusern. Die Bewohner von Askole bauen ihr eigenes Getreide, Gemüse und Früchte an und besitzen große Herden von Schafen, Ziegen, Yaks und Dzongs. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Askole – Korofong

Nach dem Frühstück brechen wir nach Korofong auf. Zum Beginn unseres Trek beginnen wir mit einer relativ kurzen Etappe von 4-5 Stunden mit kurzem Anstieg, bei dem wir uns akklimatisieren können, während wir das Ende des Baltorogletscher überqueren. Der Weg verläuft nach Askole langgestreckt über einen schrägen Abhang, kreuzt dann eine tiefe Schlucht und steigt dann an durch eine mitreißende Landschaft, durchsetzt von riesigen Felsbrocken. Eine kurze Felsschlucht und ein Grasplateau führen zum Übergang des Biafogletschers. Schließlich erreichen wir unseren Campingplatz bei Korofong. Der Trek dauert 4-5 Stunden. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

6. Tag: Korofong – Bardumal

Wir starten den Tag mit einem einfachen Weg, der schräg entlang eines Abhangs führt, auf bröckeligem Grund. Nachdem wir den Panamahgletscher erreicht haben, wandern wir etwa 1 Stunde stromaufwärts bis zur Überquerung des Durmodoflusses. Auf der anderen Seite folgt ein leichter Trek bis zu unserem Campingplatz, Dauer insgesamt 4-5 Stunden. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

7. Tag: Bardumal – Paiju

Nach dem Frühstück brechen wir nach Paiju auf, ein einzigartiges Meisterstück der Natur gegenüber den Moränen des Baltoro. Von Bardumal führt unser Weg über ein markantes Stück Fels, das es zu erklettern gilt. Dort erreichen wir einen enormen Gerölltrichter. Ein weiteres Stück Wanderweg bringt uns zum letzten Anstieg des Tages. Vor Ankunft in Paiju erleben wir den vollen Blick auf die „Kathedralen“ des Baltoro. Insgesamt 5-6 Stunden Trek. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Paiju – Traditioneller Rasttag

Sie haben einen vollen Tag Rast in Paiju, zur Akklimatisierung und zur Vorbereitung der folgenden, härteren Tage auf dem Baltorogletscher. Am Abend werden die lokalen Träger am Campfeuer singen und tanzen. Übernachtung im Zelt.

9. Tag: Paiju – Khoburse

Nach dem Frühstück beginnen wir unseren Trek. Etwa 1 Stunde nach Paiju erreichen wir die Endmoräne des Baltorogletschers, der an diesem Punkt 2 km breit ist. Unter uns erscheint der Lungma aus einem schwarzen Loch am Fuße des Gletschers. Wir beginnen den Aufstieg über den Gletscher, und von hier windet sich der Weg von der Mitte des Gletschers bis zu dessem Rand an der Moräne. Nach ca. 5 Stunden kommen wir am Camp bei Khoburse an.

10. Tag: Khoburse – Urdukas

Heute haben wir einen leichten Tag, hinauf nach Urdukas. Dabei wechseln wir zwischen den Gletsche rund den unteren Hängen der Udukas Peaks im Süden. Wir genießen großartige Blicke auf den Paiju Peak, den Great Trango Tower und Uli Biaho. Der Trek dauert 3-4 Stunden. Nachmittags unternehmen wir ein paar Erkundungen in der Umgebung des wunderschönen Campingplatzes bei Urdukas. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

11. Tag: Urdukas – Gorell

Das längste und anstrengendste Stück unseres Treks über den Baltoro bringt uns in die raue Umgebung des Gletschers. Nachdem wir den grasigen Rand des Gletschers verlassen haben, verbringen wir die Nacht auf dem Gletscher selbst. Wir werden belohnt mit vollen Blicken auf die Berge Gasherbrum IV (7.932 m), den massiven Masherbrum (7.821 m), Biarchedi (6.781 m) und die eleganten Muztagh Towers (7.273 m). Der Trek dauert 6-7 Stunden. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Gore II – Concordia

Dies wird ein kürzerer und weniger anstrengender Anstieg als der vorangegangene und führt uns zum weltberühmten Amphitheater des Karakorum, wo der Godwin Austen Gletscher von Norden in den Baltorogletscher hineinfließt. Von Gore II führt der Weg uns zunächst auf die rechte Seite des Gletschers, kehrt dann um in die Mitte, wo er über eine Anzahl von langgezogenen Eisbrüchen verläuft. Dann setzen wir fort bis auf beinahe das Niveau von Concordia, von wir folgende Gipfel sehen können: K2 (8.611 m), Broad Peak (8.047 m) , Chogolisia (7.668 m), Golden Throne oder Baltoro Kangri (7.312 m), und von Süden ragt der schlanke Mitre Peak (6.010 m). Über das Camp. Es sind 3-4 Stunden Trek von Gore II nach Concordia. Übernachtung im Zelt.

13. Tag: K2 Base Camp Exkursion

Wir machen den letzten Anstieg zum Base Camp. Unser Frühstück werden wir auf dem Weg zum oder am Base Camp einnehmen, auf einer Höhe von nahezu 5.000 m. Am Nachmittag gehen wir zurück nach Concordia. Je Weg sind es etwa 3-4 Stunden. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Concordia – Gore II

Nach dem Frühstück brechen wir zurück nach Gore II auf. Der Rückweg verläuft auf derselben Strecken wie auf dem Hinweg. Wir werden nicht so lange dafür brauchen, weil wir an die Höhe akklimatisiert und in besserer körperlicher Fitness sein werden. Dennoch werden wir für die Strecke etwa 3-4 Stunden benötigen. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

15. Tag: Gore II – Urdukas

Wir frühstücken im Camp, dann wandern wir hinunter nach Urdukas, mit wunderschönen Ausblicken. Auf dem Weg nach Urdukas überqueren wir den Gletscher. Nach der Überquerung dauert es nur noch etwa 45 Minuten, bis wir unseren Campingplatz bei Urdukas erreichen. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Urdukas – Paiju

Frühstück im Camp, danach gehen wir zurück nach Paiju. Dies ist unser letzter Tag auf dem Gletscher. Nach etwa 6-7 Stunden kommen wir in Paiju an. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

17. Tag: Paiju – Jhula

Von Paiju werden wir ca. 6-7 Stunden wandern, bis wir in unseren Campingplatz in Jhule erreichen. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

18. Tag: Jhula – Askole

Auf dem ersten Stück unseres Rückweges arbeiten wir uns vorsichtig über den delikaten Felsweg. Dann folgt ein schräger Hang, bevor wir die Moränen von Biafo, und damit den letzten Abstieg nach Askole. Dauer 5-6 Stunden. Abendessen im Camp, letzte Übernachtung im Zelt.

19. Tag: Askole – Skardu

Wir fahren zurück nach Skardu, etwa 6-7 Stunden Fahrt. Transfer zum Hotel. Nach einer ersten Dusche nach den vielen Trekkingtagen und einer Rast besuchen wir am Nachmittag den lokalen Basar. Wir essen in einem Restaurant in Skardu. Übernachtung im Hotel.

20. Tag: Skardu – Islamabad oder Chilas

Transfer zum Flughafen in Skardu für den Rückflug nach Islamabad. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Rast. Danach werden wir uns im Aline Club von Pakistan abmelden und verabschieden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, etwa um die Zwillingsstädte von Islamabad und Rawalpindi zu erkunden. Falls der Flug wegen der Wetterbedingungen gecancelt werden sollte, fahren wir in 7-8 Stunden nach Chilas. Übernachtung im Hotel.

21. Tag: Islamabad

Wir besuchen wir ein ethnologisches Museum, das zahlreiche Kunstwerke und Bekleidung der vielfältigen Kulturen ganz Pakistans zeigt. Wir besuchen die Shakerparian Gardens, von wo wir einen großartigen Blick auf Islamabad haben. Wir sehen uns das Saidpur Dorf an, dass immer noch in der modernen Stadtplanung von Islamabad überlebt hat. In Islamabad besuchen wir die größte Moschee der Welt, die nach dem verstorbenen König Faisal von Saudi Arabien benannt ist. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen für den Heimflug. Ende von unserem Service.

Islamabad:
Regency Inn / Grand Regency Hotel

Chilas:
Panorama Inn / Shangrila Midway

Skardu:
Masherbrum Hotel / PTDC Motel
Kosten für das 21 Tage Programm (in Euro / Person):

2 Personen:
2.385,00

3-7 Personen:
2.150,00

8-20 Personen:
1.885,00

Einzelzimmerzuschlag:
235,00
beinhaltet auch Unterbringung im Einzelzelt beim Trek
 
Enthalten:

a) Unterbringung wie angegeben
b) Mahlzeiten, Frühstück, Mittag- und Abendessen im Hotel und auf dem Trek
c) Privater (airconditioned) Transport für alle Bodentransfers
d) 4x4 Jeeps von Skardu nach Askole und zurück
e) Eintrittsgebühren für Museen und historische Orte
f) Träger, Koch, Helfer und Führer
g) Flugticket von Islamabad nach Skardu und zurück, bei guten Wetterbedingungen
h) 50 US$ je Person Trekkinggebühren
i) Zelte zum Schlafen, Matratzen, Zelte fürs Zusammenkommen, für Küche und Toilette
j) 13 kg persönliches Freigepäck auf dem Trek
k) Medizinische Grundausrüstung und Satellitentelefon für Notfälle
 
Nicht enthalten:
a) Internationales Flugticket
b) Persönliche Versicherungsgebühren für medizinische Notfallhilfe, Kosten für Helikopter-/Rettungsgebühren
c) Persönliche Schlafsäcke, Kleidung und Ausrüstung
d) Extras in Hotels wie Drinks, Wäsche, Telefongebühren usw.
e) Alles weitere, was nicht im Programm angegeben ist
f) Flug von Islamabad - Skardu (optional, nach Vereinbarung, 2. Tag) - Preis: 95,00 Euro
 
Hunza Adventure Leaders ℅ · Pologround Road · Skardu Baltistan · englische Website: hunzaadventureleaders.co