Baltorogletscher – K2 Base Camp

Saison: Juni - September
Höhe: 5.000 m
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
Anzahl Tage: 17 Tage
Besonderheit: Trekking Erlaubnis nicht erforderlich
Diese Route genießt den Ruf als eine der großartigsten auf der ganzen Welt. Sie führt entlang des massiven Baltorogletschers, der die beeindruckende Konzentration von vielen atemberaubenden 7- und vier 8.000-m-Gipfeln des Karakorum durchschneidet, bis hinauf nach Concordia, wo er mit dem K2-Gletscher (auch bekannt als Godwin-Austin-Gletscher) zusammentrifft. Entdecken Sie das Karakorumgebirge und trekken Sie auf dem Baltorogletscher, der mit 65 km Länge einer der längsten Gletscher der Erde ist. Der Lonely-Planet-Reiseführer zählt den K2 Base Camp-/ Baltoro-Trek zu den Top-10-Treks unseres Planeten.
Über den Reiter "INTERNATIONALE PRESSE" (oben rechts) finden Sie einen aktuellen Bericht und Fotos von einem Trek zum K2 Base Camp im September 2014, insb. bei SPIEGEL ONLINE. Dieser Trek wurde VON HUNZA ADVENTURE LEADERS ORGANISIERT.
 
 

1. Tag: Islamabad

Ankunft in Islamabad und Transfer zum Hotel. Briefíng beim Alpine Club of Pakistan. Nachmittags Stadttour in Islamabad und Rawalpindi. Das Abendessen nehmen wir in einem lokalen Restaurant ein. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Islamabad – Skardu (2.228 m) oder Chilas

Am Morgen fliegen wir nach Skardu, der Distrikthauptstadt von Baltistan. Der Flug dauert nur 45 Minuten, aber offeriert ein begeisterndes, einzigartiges Erlebnis auf dem Weg zwischen den Eisgipfeln von Himalaya und Karakorum. Spektakulär sind die Aussichten auf den Nanga Parbat, den K2 und weitere 8.000er. Transfer zum Hotel. Wir nützen den Nachmittag zu einem Besuch des Basars von Skardu. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Sollte der Flug wegen ungünstiger Wetterverhältnisse gecancelt werden, fahren wir in klimatisierten Vans über den beeindruckenden Karakorum Highway in etwa 12-13 Stunden nach Chilas (461 km). Unterwegs machen wir eine ausreichende Pause in Besham zum Mittagessen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Chilas – Skardu / Skardu (2.228 m)

Sofern wir am Vortag nach Skardu geflogen sind, werden wir an diesem Tag zunächst eine Stadttour durch Skardu unternehmen und fahren dann weiter zum Satpara Lake. Unterwegs werden wir für unser Mittagessen in ein lokales Restaurant einkehren. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Ansonsten werden wir, nach dem Frühstück im Hotel in Chilas, unsere Fahrt nach Skardu (10-11 Stunden) fortsetzen. Transfer zum Hotel. Bei ausreichender Zeit können wir noch den Basar von Skardu besuchen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Skardu – Jula (3.124 m)

Nach dem Frühstück im Hotel in Skardu fahren wir mit 4WD Jeeps in etwa 7-8 Stunden nach Jula. Auf unserer Fahrt nach Jula werden wir eine kurze Pause im Shigar Valley einlegen. Shigar ist ein altes Tal in der Baltistan-Region und berühmt für seine Aprikosen. Die hier gefundenen Aquamarine haben eine herausragende Qualität. Unterwegs werden wir zur Mittagessen halten. Abendessen und Übernachtung im Camp.

5. Tag: Jula – Paiju

Nach dem Frühstück beginnen wir unseren Trek mit dem ersten Teilstück nach Paiju auf.  Die Natur bietet uns ein einzigartiges Meisterstück zur Schau, gegenüber den Moränen des Baltorogletschers. Auf dem Weg werden wir unsere Fähigkeiten im Felsklettern zu erproben haben. Von Bardumal führt unser Weg über ein markantes Stück Fels, das es zu erklettern gilt. Ein weiterer Abschnitt unseres Wegs bringt uns zum letzten Anstieg des Tages. Vor Ankunft in Paiju erleben wir den vollen Blick auf die „Kathedralen“ des Baltoro. Insgesamt 5-7 Stunden Trek. Abendessen im Camp, Übernachtung im Zelt.

6. Tag: Paiju – Urdukas

Nach dem Frühstück beginnen wir unseren Trek nach Urdukas. Unterwegs machen wir in Khupurze eine Pause um zu Mittag zu essen. Anschließend setzen wir unseren Trek fort, abwechselnd auf dem Gletscher selbst und auf den unteren Hängen der Urdukas Peaks im Süden. Wir genießen großartige Blicke auf den Paiju Peak (6.610 m), den Choricho Peak (6.756 m), den Great Trango Tower (6.363 m) und Uli Biaho (6.417 m). Der Trek dauert 5-7 Stunden. Am Nachmittag unternehmen wir ein paar Erkundungen in der Umgebung des wunderschönen Campingplatzes bei Urdukas. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

7. Tag: Urdukas – Gore

Das längste und anstrengendste Stück unseres Treks über den Baltoro bringt uns in die raue Umgebung des Gletschers. Nachdem wir den grasigen Rand des Gletschers verlassen haben, verbringen wir die Nacht auf dem Gletscher selbst. Wir werden belohnt mit herrlichen Ausblicken auf die Berge Gasherbrum IV (7.932 m), den massiven Masherbrum (7.821 m), Biarchedi (6.781 m) und die eleganten Muztagh Towers (7.273 m). Der Trek dauert 6-7 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Gore  – Concordia

Dies wird ein kürzerer und weniger anstrengender Anstieg als der vorangegangene und führt uns zum weltberühmten Amphitheater des Karakorum, wo der Godwin Austen Gletscher von Norden in den Baltorogletscher hineinfließt. Von Gore II führt der Weg uns zunächst auf die rechte Seite des Gletschers, kehrt dann um in die Mitte, wo er über eine Anzahl von langgezogenen Eisbrüchen verläuft. Dann setzen wir fort bis auf beinahe das Niveau von Concordia, von wir folgende Gipfel sehen können: K2 (8.611 m), Broad Peak (8.051 m), Chogolisia (7.665 m), Golden Throne oder Baltoro Kangri (7.312 m), und von Süden ragt der schlanke Mitre Peak (6.025 m). Über das Camp. Es sind 3-4 Stunden Trek von Gore II nach Concordia. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

9. Tag: K2 Base Camp Exkursion

Wir machen den letzten Anstieg zum K2 Base Camp. Unser Frühstück werden wir auf dem Weg zum oder am Base Camp einnehmen, auf einer Höhe von nahezu 5.000 m. Am Nachmittag gehen wir zurück nach Concordia. Je Weg sind es etwa 3-4 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

10. Tag: Concordia – Gore II

Nach dem Frühstück brechen wir zurück nach Gore II auf. Der Rückweg verläuft auf derselben Strecke wie auf dem Hinweg. Er wird uns leichter fallen, weil wir inzwischen an die Höhe akklimatisiert und in besserer körperlicher Fitness sein werden. Dennoch werden wir für die Strecke etwa 3-4 Stunden benötigen. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

11. Tag: Gore II – Urdukas

Wir frühstücken im Camp, dann wandern wir hinunter nach Urdukas, mit wunderschönen Ausblicken. Auf dem Weg nach Urdukas überqueren wir den Gletscher. Nach der Überquerung dauert es nur noch etwa 45 Minuten, bis wir unseren Campingplatz bei Urdukas erreichen. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Urdukas – Paiju

Frühstück im Camp, danach gehen wir zurück nach Paiju. Dies ist unser letzter Tag auf dem Gletscher. Nach etwa 6-7 Stunden kommen wir in Paiju an. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

13. Tag: Paiju – Jula

Von Paiju werden wir ca. 6-7 Stunden wandern, bis wir in unseren Campingplatz in Jula erreichen. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Jula – Skardu

Wir frühstücken und fahren anschließend mit Jeeps zurück nach Skardu, etwa 6-7 Stunden Fahrt. Transfer zum Hotel. Nach einer ersten Dusche nach den vielen Trekkingtagen und einer Rast besuchen wir am Nachmittag den lokalen Basar. Wir essen in einem Restaurant in Skardu. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Skardu – Islamabad oder Chilas

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen in Skardu für den Rückflug nach Islamabad. Da Flüge zwischen Islamabad und Skardu und auch Gilgit wetterabhängig sind, ist es möglich, dass der Flug nicht stattfinden kann. Bei guten Bedingungen fliegen wir nach Islamabad. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Rast. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, etwa für Einkäufe oder zum Sightseeing. Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Falls der Flug wegen der Wetterbedingungen gecancelt werden sollte, fahren wir in 10-11 Stunden nach Chilas. Unterwegs rasten wir zum Mittagessen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Islamabad

Freier Tag für Besichtigungen. Zur Auswahl stehen an: das eindrucksvolle Lok Virsa Institute of Folk und Traditional Heritage, ein höchst eindrucksvolles Museum der pakistanischen Volksgruppen und ihrer Kultur, der Shakarpariyan Garden, von wo wir einen großartigen Blick auf Islamabad haben und die Faisal-Moschee von Islamabad, eine der größten der Welt. Auf Wunsch können wir stattdessen auch Taxila besuchen, nur etwa 25 km oder 45 Min von Islamabad entfernt. Das Weltkulturerbe und die wichtigste Stätte der Gandhara Kultur datiert etwa 2.000 Jahre zurück. Das Museum mit einer reichen Sammlung an Kunstwerken und Statuen des Buddha stammen aus der vorchristlichen Zeit. So oder so, wir werden unser Mittagessen in einem lokalen Restaurant einnehmen und am Nachmittag zurück sein. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Falls wir in Chilas übernachtet haben, setzen wir nach dem Frühstück unsere Rückfahrt über den Karakorum Highway nach Islamabad fort, für die wir insgesamt noch einmal 10-11 Stunden benötigen werden. Für das Mittagessen rasten wir bei einem lokalen Restaurant. Nach Ankunft in Islamabad Transfer zum Hotel, wo wir zu Abend essen und übernachten.

17. Tag: Islamabad – Heimflug

Es bleibt der Transfer zum Flughafen von Islamabad und der Heimflug, hoffentlich mit großartigen Erinnerungen an ein Land voller spektakulärer Natur und den gastfreundlichen Menschen von Nordpakistan. Ende der Reise.

Islamabad:
Envoy Hotel / Legend Hotel

Chilas:
Shangrila Midway / Panorama Inn

Skardu:
Masherbrum Hotel / Concordia Motel

2 Personen:
2.590,00

3-6 Personen:
2.410,00

7-10 Personen:
2.280,00

11-16 Personen:
1.835,00

Einzelzimmerzuschlag:
235,00
beinhaltet auch Unterbringung im Einzelzelt beim Trek
 
Enthalten:
a) Unterbringung wie angegeben
b) Flugticket von Islamabad nach Skardu und zurück, bei guten Wetterbedingungen
c) Privater (airconditioned) Transport für alle Bodentransfers
d) 4x4 Jeeps von Skardu nach Jula und zurück
e) Eintrittsgebühren für Museen und historische Orte
f) Medizinische Grundausrüstung und Satellitentelefon für Notfälle auf dem Trek
g) Führer, Koch, Helfer und Träger auf dem Trek
h) Mahlzeiten, Frühstück, Mittag- und Abendessen im Hotel und auf dem Trek
i) Zelte zum Schlafen, Matratzen, Zelt fürs Zusammenkommen, Zelte für Küche und Toilette
j) 15 kg persönliches Freigepäck auf dem Trek
k) 100 USD Trekkinggebühren plus 68 USD Umweltabgabe (Pollution), beides je Person
 
Nicht enthalten:
a) Internationales Flugticket
b) Persönliche Versicherungsgebühren einschließlich für Notfallhilfe jeglicher Art, insb. für Helikopterrettung (in Pakistan ca. 12-13.000 Euro)
c) Persönliche Schlafsäcke, Kleidung und Ausrüstung
d) Extras in Hotels wie Drinks, Wäsche, Telefongebühren usw.
e) Alles weitere, was nicht im Programm angegeben ist
 
Hunza Adventure Leaders ℅ · Pologround Road · Skardu Baltistan · englische Website: hunzaadventureleaders.co